Kundenlogin

Live Help

Glossar ABC

Hier finden Sie Erklärungen zu allen Begriffen, die Ihnen auf der esproviding.de Webseite begegnen.

Absoluter Pfad

Die vollst├Ąndige Adresse einer Webseite oder Datei, einschliesslich aller Verzeichnisse dar├╝ber --> z.B. /home/www/web123/html/ihreDomain

Account

Die englische Bezeichnung f├╝r "Konto" steht f├╝r die Zugangs-Berechtigung einer Person f├╝r z.B. Netzwerke, Datenbanken oder eMail-Boxen. Ein Account besteht meist aus einem Usernamen und einem Passwort.

Acrobat Reader

Plug-in von Adobe, zum Lesen von Dokumenten im PDF-Format auf jeder beliebigen Plattform. Weitere Informationen finden Sie hier --> www.adobe.de!

Admin-C

Der Admin-C ist der rechtliche Domaineigent├╝mer. Er ist f├╝r alles verantwortlich, was den Domainkauf und -verkauf, den Providerwechsel und s├Ąmtliche Entscheidungen ├╝ber den Domaininhaber oder den Domainnamen betrifft.

Alias

Ein allgemeiner Name, der zur Identifizierung eines eMail-Kontos verwendet wird! Zum Beispiel der Name eines Benutzers: hans.meier@t-online.de statt 0123456789@t-online.de.

Anonymous FTP

Anonymous-FTP bedeutet im Allgemeinen, dass Sie sich bei einem Server, auf dem Software zum Herunterladen bereitgestellt wird, ohne eine spezielle Benutzerkennung anmelden k├Ânnen, um Dateien herunterzuladen.

Apache

Der Apache ist einer der verbreitesten Webserver sowohl unter Unix/Linux, als auch unter anderen Betriebssystemen. Der Apache verwaltet die Anfragen f├╝r die Webseiten auf einem Server.

ASCII

American Standard Code for Information Interchange. Ein Standardsystem zur Zeichenkodierung, das von den meisten Computern zur Anzeige von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen verwendet wird.

ASP

Active Server Pages - eine Technologie von Microsoft, mit der dynamische Webseiten erstellt werden. Dynamische Webseiten k├Ânnen ihr Aussehen oder ihren Inhalt ├Ąndern, sie sind also nicht statisch. Der programmierte Code wird serverseitig ausgef├╝hrt, an den Browser wird eine HTML Datei zur├╝ckgesendet.

Autoresponder

Ein Autoresponder ist ein Tool, welches in Ihrem Auftrag eine vorher von Ihnen definierte eMail an Personen schickt, die Ihnen eine eMail gesandt haben. Sprich grob gesagt ist der Autoresponder ein automatischer eMail-Beantworter.

Backbone

Ist ein Netzwerk, das zwei oder mehr LANs (local area network), Netzsegmente oder Subnetze miteinander verbindet. Eine Bridge oder ein Router verbindet jedes Netzwerksegment mit dem Backbone. F├╝r das Backbone werden in der Regel Hochgeschwindigkeitsleitungen und spezielle Transportprotokolle wie FDDI (Fiber Distributed Data Interface) oder ATM verwendet.

Backup

Ein Backup ist die Erstellung von Sicherungskopien wichtiger Datenbest├Ąnde, auf die im Notfall z.B. Datenverlust zur├╝ckgegriffen werden kann.

Betriebssystem

Das Betriebssystem ist das Grundprogramm eines Computers, das gleich nach dem Einschalten geladen wird. Es nimmt Eingaben des Benutzers entgegen, kontrolliert sie und f├╝hrt Befehle aus. Au├čerdem k├╝mmert es sich um die Datenhubertragung von und zur Festplatte sowie anderen Computer-Bestandteilen. Bekannte Vertreter sind Windows, MS-DOS, Debian, Suse, Unix, etc.

Browser

Ein Browser ist ein Programm, das den Zugriff und die Darstellung von Webseiten des World Wide Web erm├Âglicht. Die bekanntesten Browser sind der Internet Explorer und der Netscape Navigator, Opera, oder Mozilla.

Byte

Ein Byte fasst acht Bit in sich zusammen. Da ein Bit zwei Werte annehmen kann, sind bei einem Byte 256 Kombinationen (2 hoch 8) und somit die Darstellung von 256 Zeichen m├Âglich. Die Einteilungen von Speicher-Kapazit├Ąten lauten wie folgt: 1 Byte = 8 Bits, 1 KB (Kilobyte) = 1024 Bytes, 1 MB (Megabyte) = 1024 KB, 1 GB (Gigabyte) = 1024 MB.

Cache

Als Cache bezeichnet man einen schnellen Zwischenspeicher (Puffer) von Daten, auf die h├Ąufig zugegriffen wird. Der Internet Explorer speichert beispielsweise Bilder auf der Festplatte, damit ein erneutes Laden von Webseiten schneller ist.

Catch-All (eMail)

Der Begriff Catch-All heisst ├╝bersetzt "Nimm alles". In der Praxis auf eMails bezogen heisst, wenn Sie einen Catch-All Account einrichten, werden in diesem Account alle eMails gespeichert, f├╝r die keine seperate eMail-Adresse definiert wurde. Im Falle der Confixx legen Sie einen Catch-All Account an, in dem Sie die eMail-Adresse *@IhreDomain.de definieren und dieser ein Postfach zuweisen. In dem definierten Postfach werden dann alle eMails abgelegt, die keinen eindeutigen Empf├Ąnger unter Ihrer Domain haben.

CGI

Der Begriff CGI heisst ├╝bersetzt Common Gateway Interface. Ein Script das die Kommunikation zwischen einem Browser und einem Web-Server zul├Ąsst. CGI-Skripte erm├Âglichen es, Daten in ein Webformular einzugeben, dieses abzuschicken und vom Server mit einem beliebigen Programm weiterverarbeiten und unter Umst├Ąnden ausgewertet wieder zur├╝cksenden zu lassen.

Chat

Der englische Ausdruck f├╝r plaudern bezeichnet Unterhaltungen zwischen Usern ├╝ber das Internet. Nachrichten k├Ânnen mit Chat-Programmen in Echtzeit ausgetauscht werden, der einzige Unterschied zur Telefonie besteht darin, dass die Mitteilungen getippt werden. Versierte Chatter bedienen sich mittlerweile schon einer eigenen "Sprache", die aus sehr vielen Abk├╝rzungen besteht.

Client

Als Client (Englisch f├╝r Kunde) bezeichnet man Hard- oder Software, die Dienste eines Servers in Anspruch nimmt, z.B. alle an ein Firmennetz angeschlossene Rechner, die auf ein Pool an gemeinsamen Programmen und Daten zugreifen.

Cookie

Der englische Ausdruck f├╝r Keks bezeichnet Informationen, die ein Betreiber einer Webseite auf dem Computer vom Benutzer ablegt. Ein Cookie kann sich das Verhalten des Benutzers merken und dem Server bei einem erneuten Besuch mitteilen. Es kann Kundendaten speichern und so beispielsweise beim n├Ąchsten Besuch eines Bookshops dem Server s├Ąmtliche Kundendaten ├╝bermitteln. Eine Anmeldung mit Passwort er├╝brigt sich dann in vielen F├Ąllen, weil der Server durch das Cookie wei├č, mit wem er es zu tun hat.

Datenbank

Eine Datenbank dient zur Speicherung von Daten. Im Internet werden haupts├Ąchlich MySQL, PostgreSQL oder auch teilweise Oracle verwendet, um an dieser Stelle nur einige zu nennen. Datenbanken erm├Âglichen es in Kombination mit einer Script-Sprache wie PHP und ASP dynamische Webseiten zu erstellen, die sich z.B. immer direkt an die Bed├╝rfnisse des Besuchers anpassen. Wenn Sie sich zum Beispiel bei einer Webseite registrieren und daf├╝r entsprechende Daten angeben m├╝ssen, werden diese meist in einer Datenbank gespeichert und erm├Âglichen Ihnen so z.B. den Login in die besagte Webseite.

DENIC

Die DENIC ist die offizielle Vergabestelle f├╝r die deutsche Top-Level-Domain .de!

DNS

Rechner werden im Internet auf Grund von Nummern (IP-Adressen) identifiziert. Da die Eingabe und Erkennung dieser Nummern f├╝r den Benutzer sehr unpraktisch sind (IP-Adressen bestehen aus Zahlenfolgen wie z.B. 123.45.678.9), werden diese Adressen in Domainnamen, wie zum Beispiel www.ihrName.de ├╝bersetzt. F├╝r diese ├ťbersetzung sind die Domain Name Server (DNS) zust├Ąndig.

Domain

Der Name Ihrer Webseite wird allgemein als Domain oder Domainname bezeichnet. Er besteht aus mehreren Teilen - einer Landes- oder Zweckangabe wie zum Beispiel .de oder .com und dem eigentlichen Namen zum Beispiel ihrName. Die Domain w├Ąre dann ihrName.de! Wir stellen Ihnen im Rahmen unserer Webhosting-Pakete eine gewisse Anzahl von Domains (je nach Paket) zur Verf├╝gung. Wir ├╝bernehmen f├╝r Sie die Beantragung und technische Betreuung der Domains. Auch die anfallenden Geb├╝hren werden von uns entrichtet.

Domain Weiterleitung

Eine Domain-Weiterleitung kann genutzt werden, wenn Sie z.B. verschiedene Domains angemeldet haben, die jedoch alle auf die gleiche Webseite verlinken sollen. Wenn Sie also z.B. eine Domain-Weiterleitung von www.seite-2.de auf www.seite-1.de einrichten, kommen die Nutzer, die www.seite-2.de in ihren Browser eingeben, direkt auf Ihre Hauptseite www.seite-1.de

Einrichtungs-Geb├╝hr

Wir verlangen in den seltesten F├Ąllen Einrichtungs-Geb├╝hren. Es kann jedoch sein das bei gewissen Leistungen auch uns hohe Kosten entstehen die nicht alleine durch eine monatliche Geb├╝hr beglichen werden k├Ânnen.

eMail (eMail-Adresse)

Als eMail (elektronische Post) werden ganz allgemein Nachrichten bezeichnet, die auf elektronischem Wege ├╝ber lokale oder globale Netzwerke verschickt werden. Neben Texten k├Ânnen auch beliebige andere Dateien - Bilder, Grafiken, Video- oder Sounddateien, Programme usw. - verschickt werden. Wesentlicher Vorteil einer eMail gegen├╝ber der normalen Post (oft als Snailmail = Schneckenpost verspottet) ist ihre Geschwindigkeit - innerhalb weniger Sekunden oder Minuten kann eine Nachricht von Europa nach Amerika oder Asien gelangen.

eMail-Weiterleitung

Sie k├Ânnen eMails @IhreDomain.de an jede beliebe eMail-Adresse weiterleiten. Wenn Sie in Ihrem Webhosting-Paket ein POP3-Konto eingerichtet haben, besteht f├╝r Sie die M├Âglichkeit Ihre eMail-Adresse auch auf dieses Konto zu leiten.

Fair Entry

Sollten Sie vor Ablauf der 12 Monaten k├╝ndigen, berechnen wir Ihnen eine anteilige Pauschale von 7,29 Euro f├╝r die Domain-Registrierung und die Einrichtung der Accounts nachtr├Ąglich.

Fair Use

Fair Use (Englisch f├╝r "Faire Benutzung") bezeichnet die gerechte Benutzung des Servers gegen├╝ber den anderen Benutzern, um ein Gleichgewicht unter den Usern zu gew├Ąhrleisten und einseitige Belastungen durch ├╝bertriebenen Datentransfer (z.B. durch das ├ťbertragen von Raubkopien) zu vermeiden. ├ťbersteigt ein User sein Download-Kontingent immer wieder in gro├čem Ausma├č, kann sein Zugang gesperrt werden.

FAQ

Abk├╝rzung f├╝r "Frequently Asked Questions" sind eine Zusammenstellung von h├Ąufig gestellten Fragen zu einem Thema oder Problem.

Firewall

Firewalls verwalten den Datenaustausch eines lokalen Netzwerks mit anderen Netzwerken und sch├╝tzen die Daten vor fremden Zugriffen. Sie bestehen aus hochspezialisierten Hard- und Softwarekomponenten, die individuell an die genaue Aufgabenstellung des jeweiligen Netzwerkes angepasst werden.

Flatrate

Bezeichnet einen Pauschaltarif, bei dem die Internetverbindung zu einem Fixpreis verrechnet wird, unabh├Ąngig davon, wie lange gesurft wird. Mit der Flat-Rate kann die ganze Bandbreite 365 Tage im Jahr, 24 Stunden pro Tag genutzt werden. Es gibt weder eine Nachverrechnung noch eine Sperrung.

Forwarder

Leitet an Sie adressierte eMails an eine von Ihnen festgelegte eMail-Adresse weiter - z.B. an Ihre bereits vorhandene eMail-Adresse bei Ihrem Internet-Zugangsprovider. Bei uns erhalten Sie f├╝r jede POP3-Hauptadresse bei Bedarf einen eigenen Forwarder.

Freeware

Software, die kostenlos genutzt werden kann, bezeichnet man als Freeware.

FrontPage

MS FrontPage ist eine professionelle Software zur Erstellung Ihrer Webseiten. Sie bietet eine ideale Integration in bestehende Microsoft Anwendungen und Office-Produkte.

FTP

Die Abk├╝rzung f├╝r "File Transfer Protocol" bezeichnet ein Datei├╝bertragungsprotokoll zwischen zwei Rechnern, das es erm├Âglicht, Dateien von Servern herunterzuladen oder aber auf andere Server aufzuladen.

G├Ąstebuch

Methode, um Feedback von Besuchern zu sammeln. Im Gegensatz zu einem Board oder Messageboard zur gegenseitigen Diskussion Fremder, sind die Nachrichten hier pers├Ânlicher an den Webseiten-Inhaber gerichtet.

Gateway

Als Gateway wird die Schnittstelle zwischen verschiedenartigen Netzwerken z.B. Internet und Mobilfunknetz bezeichnet. Hier werden die unterschiedlichen Kommunikations-Protokolle wie etwa HTTP und WAP umgesetzt.

GIF

Ist ein Bildformat, das von jedem Browser angezeigt werden kann. Das GIF-Format wird prim├Ąr f├╝r Grafiken eingesetzt.

Hardware

Unter Hardware versteht man alle "harten" Bestandteile eines Computers z.B. Rechner, Tastatur, Maus, Bildschirm, Datentr├Ąger, Drucker, Lautsprecher, Webcam etc.

Homepage

Unter einer Homepage versteht man eine Sammlung von Webseiten, die meistens einer Domain oder Subdomain zugeordnet sind und Informationen zu einem bestimmten Thema beinhalten, wie z.B. die Darstellung eines Unternehmens oder eine private Webseite.

Host

Als Host bezeichnet man den Rechner von dem Daten, wie FTP-Dateien, News, Webseiten, etc. abgerufen werden. Das kann z.B. ein Gro├črechner oder Server sein, mit dem einzelne Arbeitsstationen verbunden sind, damit sie auf die Dienste innerhalb des Netzwerks Zugriff haben.

HTML

Abk├╝rzung f├╝r Hyper Text Markup Language. HTML bezeichnet eine Programmiersprache f├╝r die Erstellung von Webseiten. F├╝r das Abrufen und die Darstellung dieser Webseiten ist ein Browser notwendig.

HTTP

Abk├╝rzung f├╝r HyperText Transfer Protocol. Es ist das ├ťbertragungsprotokoll, das zur ├ťbermittlung von Webseiten benutzt wird.

IMAP

Internet Message Access Protocol - Spezifikation f├╝r die clientseitige Manipulation einer entfernten Mailbox. IMAP definiert Methoden zum Erstellen, L├Âschen und Umbenennen einer Mailbox sowie zum Pr├╝fen, ob neue Nachrichten vorhanden sind. Ferner erlaubt IMAP auszugsweises Laden (von Teilen) einer eMail. Der Vorteil dabei ist, Sie laden die eMails nicht vom Server lokal auf einen Rechner, sonder belassen die eMails bis zur endg├╝ltigen L├Âschung auf dem Server.

Internet

Das Internet ist ein weltumspannendes Netzwerk aus Rechnern, die ├╝ber eindeutig definierte Protokolle miteinander kommunizieren.

Internet Zugang

Wenn Sie selber ins Internet gehen wollen, um z.B. zu surfen, sollten Sie sich einen Zugang aussuchen, der eine schnelle Internet-Anbindung hat, damit Ihre Onlinezeit m├Âglichst kurz ist. Hierbei kann es interessant sein, einen Provider zu suchen, der prim├Ąr nach Transfervolumen abrechnet, da dieser sicherlich viel Volumen schaffen will und Ihnen somit teilweise teure Onlinezeit (Telefonrechnung) erspart.

interNIC

.com und .net Domains werden von der inter-NIC in den USA vergeben und verwaltet. Eine .com und .net darf aus 3 bis 63 Zeichen (nur Buchstaben, Ziffern, Bindestrich und Unterstrich) bestehen.

IP-Adresse

Eine IP-Adresse ist eine achtstellige hexadezimale Zahl (z.B. 123.45.678.9), die dezimal in vier Zahlen von 0..255 (durch Punkte von einander getrennt) dargestellt wird und weltweit eindeutig einem Rechnersystem oder einem Port zugeordnet ist. Sie entspricht somit einer Art "Anschrift" eines Systems im Internet, ├╝ber die dieses adressiert werden kann. Da derartige Zahlen schwer zu merken sind, wird ihnen in der Regel eine Domaine (HosterPLUS.de) oder Subdomain (webhosting.HosterPLUS.de) zugeordnet.

ISDN

Abk├╝rzung f├╝r Integrated Services Digital Network ("Dienstintegrierendes digitales Netz"). Bezeichnet ein ├Âffentliches Digitalnetz f├╝r den Transfer von Daten, Text, Sprache und Bilder. Ein ISDN-Anschluss besteht aus (einem Steuerkanal) (und den) zwei Basiskan├Ąlen, wodurch (durch die) zwei Dienste gleichzeitig durchgef├╝hrt werden k├Ânnen (z.B.: gleichzeitig telefonieren und faxen).

ISP

Internet Service Provider - sind Unternehmen oder Einrichtungen, die Privat- wie Gesch├Ąftsleuten den Zugang zum Internet erm├Âglichen. ISPs betreiben somit Teilnetze des Internet. Das gesamte Internet besteht also aus den Teilnetzen, die von einzelnen ISPs betrieben werden.

IT

Die Abk├╝rzung f├╝r Information Technology steht zusammenfassend f├╝r alles, was die Bereiche Computer, Datenverarbeitung, Internet und Softwareentwicklungen betrifft.

Java

Von Sun Microsystems entwickelte Programmiersprache, die unabh├Ąngig ist vom verwendeten Betriebssystem, und die das Erstellen und ├ťbertragen von sehr kleinen selbstausf├╝hrenden Programmen f├╝r jedes beliebige Rechnersystem erlaubt.

Javascript

Javascript ist eine Programmiersprache, die es Webdesignern erm├Âglicht, Programme auf dem Rechner des Webseitenbesuchers auszuf├╝hren. Oft wird Javascript benutzt, um Bilder auszutauschen.

JPEG

Joint Photographic Expert Group. Standard f├╝r die Dateikompression, der leistungsst├Ąrker ist als GIF und eine Kompressionsrate von bis zu 1:200 erreicht. JPEG arbeitet im Gegensatz zu GIF mit Echtfarben und wird haupts├Ąchlich f├╝r Foto-Komprimierung eingesetzt.

Kernel

Englische Bezeichnung f├╝r Kern - Teil eines Betriebssystems oder komplexen Programms, das sich zur Laufzeit immer im Arbeitsspeicher befinden muss. Er erledigt die Hauptaufgaben und l├Ądt bei Bedarf externe Routinen nach, die f├╝r spezielle Aufgaben ben├Âtigt werden.

KK-Antrag

Der KK - Konnektivit├Ąts-Koordination beschreibt, wie der Wechsel eines Domainnamens zu einem neuen Provider vollzogen werden muss. Der KK ist im Grunde genommen nur auf .de-Domains anwendbar, da dies eine spezielle Verfahrensweise der DENIC ist, jedoch wird in der Regel auch ein Registrarwechsel bei .com-, .net- und .org-Domains als "KK" bezeichnet.

Kompilierung

├ťbersetzung einer Programmsprache in den auszuf├╝hrenden Maschinencode. Befehle im bin├Ąren Zahlenformat, die an der Hardware ausgerichtet ist und nicht wie h├Âhere Programmiersprachen am Benutzer.

LAN

Local Area Network - Englische Bezeichnung f├╝r Lokales Netzwerk. Ein LAN ist ein lokales Kommunikationsnetzwerk innerhalb eines relativ kleinen geographischen Gebiets - es besteht aus einem oder mehreren Servern, Workstations, einem Netzwerk- Betriebssystem, einem einheitlichen Protokoll und speziellen Kabeln als Kommunikationsleitung.

LCP

Link Control Protocol - Protokoll zur Verbindungskontrolle (Bestandteil von PPP) und Informationen zur Datenkommunikation.

Linux

Linux ist ein Betriebsystem aus der Unixfamilie f├╝r PCs, welches von Linus Torvald entwickelt wurde. Es zeichnet sich dadurch aus, da├č die Software nicht kommerziell vermarktet ist und daher f├╝r den Nutzer kostenlos ist.

Logfiles

Ein Webserver protokolliert jeden einzelnen Zugriff auf ein Element (z.B. eine HTML-Datei oder ein Bild) innerhalb einer Webseite und schreibt in ein sogenanntes "Logfile", unter anderem von welcher Domain aus der Zugriff erfolgte, zu welcher Zeit und welches Element (z.B. welche Seite oder welches Bild) abgerufen wurde. Die Log-Files k├Ânnen dann zur statistischen Auswertung der Internet-Pr├Ąsenz genutzt werden.

Login

Unter Login versteht man die Namens- und Passworteingabe zur Identifikation eines Benutzers.

Logout

Beim Logout erfolgt die Abmeldung eines Benutzers aus einem System. Die Verbindung des Systems mit dem Benutzer wird dadurch abgebrochen.

mail

Unter Mail (auch eMail = electronic Mail) versteht man im Internet den elektronischen Versand von pers├Ânlichen Nachrichten, die von einem Rechner des Absenders zu einem Rechner des Empf├Ąngers gelangen. Mails werden vom Absender an eine eindeutige eMail-Adresse adressiert, die die Form name@ihreDomain.de besitzen.

Mail-Server

Mails werden von sogenannten Mail-Servern (SMTP-Server zum Versand und z.B. POP3-Server zum Empfang) mittels smtp ("Simple Mail Transfer Protocol") empfangen und bei Bedarf weitergeleitet. Eingehende Mails werden dabei in die elektronischen Postf├Ącher der jeweiligen Empf├Ąnger gelegt, so da├č diese sie jederzeit abrufen k├Ânnen.

Mirror

Englische Bezeichnung f├╝r Spiegel. Exakte Kopie eines Servers. Diese Kopien werden nicht nur als Sicherheitskopie der Datenbest├Ąnde angelegt, sondern auch, um eine Kopie des Web-Angebots online zur Verf├╝gung zu stellen. Sollte ein Server ausfallen oder ├╝berlastet sein, k├Ânnen die Besucher der Homepage an die Mirror-Site verwiesen werden.

Monitoring

Kontrolle und Beobachtung eines Systems mit Hilfe von Prim├Ąr- (HTTP, FTP und DNS) und Sekund├Ąrdiensten (PostgreSQL, MySQL und HTTPS) zur Sicherung der Stabilit├Ąt des Systems.

MySql

Abk├╝rzung f├╝r My Structured Query Language - Urspr├╝nglich von IBM entwickelte Sprache f├╝r komplexe Datenbank-Abfragen. Bei MySQL handelt es sich um eine im Internet sehr weit verbreitete SQL-Datenbank. Datenbanken dienen dem einfacheren Verwalten von Daten - bei Webseiten werden zum Beispiel die Anwenderdaten oder auch ganze Seite in solchen Datenbanken gespeichert. Viele Webhoster bieten bei ihren Angeboten auch Zugriff auf eine MySQL Datenbank. Wer dynamische Webseiten erstellen m├Âchte ist gut beraten das bei einem Provider zu tun, der irgendeine Form von Datenbank-Support anbietet. Bei uns erhalten Sie eine kostenlose MySQL-Datenbank mit jedem der Webhosting-Paketen dazu.

Nameserver

Zusammen mit dem DNS wurden die sog. Nameserver eingef├╝hrt. Das sind Server, die nichts weiter tun, als zu angegebenen Namen die passende IP-Adresse zu ermitteln. Ein kurzes Beispiel zeigt, was passiert, wenn sie eine Adresse wie z.B.: http://www.hosterplus.de aufrufen. Ihr Browser stellt eine Anfrage an den Nameserver des Provider, und dieser versucht den Domainnamen mit der dazugeh├Ârigen IP-Adresse aufzul├Âsen. F├╝r den Fall, da├č der Nameserver nicht selbst die IP ermitteln kann, richtet er die Anfrage an den n├Ąchsten, autorisierten Server usw., bis die entsprechende Domain ├╝ber den zust├Ąndigen Nameserver ermittelt werden konnte. An diesem Beispiel zeigt sich, warum die Verf├╝gbarkeit von Nameserver sehr wichtig ist. Die Denic fordert f├╝r .de-Domains zwei Nameserver, um so sicherzustellen, da├č bei einem Ausfall des ersten Nameserver, die IP-Adresse ├╝ber den zweiten Nameserver ermittelt werden kann.

Offlinebetrieb

Systeme im Offlinebetrieb stellen zum Internet nur dann eine Verbindung her, wenn Daten zum Internet geschickt oder vom Internet geholt werden sollen.

Onlinebetrieb

Systeme im Onlinebetrieb stehen meistens in festen Kontakt zum Internet, auch dann, wenn keine Daten transferiert werden.

Onlinezeit

Onlinezeit ist die Zeit, die ein System ├╝ber eine abschaltbare Verbindung (meistens eine Telefonverbindung im W├Ąhlbetrieb) mit einem anderen System verbunden ist.

Opera

Kleiner Web-Browser, Konkurrent von Netscape Communicator und Internet Explorer, der Stylesheets und JavaScript unterst├╝tzt.

Outlook Web Access

Outlook Web Access bietet die M├Âglichkeit, von jedem Computer der Welt aus auf Ihre E-Mails zuzugreifen. Der Computer muss lediglich mit dem Internet verbunden sein und ├╝ber einen neueren Browser (Internet Explorer oder Netscape ab Version 4.0) verf├╝gen.

Perl

Abk├╝rzung f├╝r Practical Extraction and Report Language - Eine Skriptsprache f├╝r die Entwicklung von CGI-Programmen.

Pfad

Speicherort einer Datei oder Seite im Dateisystem auf einem Remote-Server.

PHP

Abk├╝rzung f├╝r Personal Home Page - Fortgeschrittene Skriptsprache f├╝r die Erstellung dynamischer Webseiten.

Ping

Abk├╝rzung f├╝r Packet Internet Grouper - Bezeichnung f├╝r ein Hilfsprogramm, dass die ├ťbertragungsdauer von Datenpaketen zwischen zwei Rechnern berechnet.

Plesk

Plesk ist ein web-basiertes Konfigurationstool f├╝r Webserver und Webhosting, welches vom Hersteller Parallels Inc. (ehemalige SWsoft Inc.) sowohl f├╝r Unix als auch f├╝r Microsoft Windows entwickelt wurde.

Plug-in

Ist ein Zusatzmodul, das einem Browser Funktionen hinzuf├╝gt, um bestimmte Elemente zu unterst├╝tzen, z.B. Unterst├╝tzung f├╝r Sound-, Video- und 3D-Animationsdateien.

POP 3

Die Abk├╝rzung POP steht f├╝r Post Office Protocol, die Ziffer "3" beschreibt die Versionsnummer des Protokoll. Es leitet die eMails vom eMail-Server beim Provider zum eMail-Empf├Ąnger.

Port

Ein Port ist ein Ein- und Ausgabekanal eines Rechners, auf dem TCP/IP ausgef├╝hrt wird. Im Internet ist in der Regel die Port-Nummer des Servers gemeint.

Portal

Als Portale werden Internet-Seiten bezeichnet, die meist individuell personalisierbar verschiedene Themenangebote bereithalten und oft auf andere Internetseiten verlinken. Portale sollen Internet-Anf├Ąngern helfen sich im WWW zurechtzufinden.

PostgreSQL

PostgreSQL ist eine Verbesserung des Postgres-Datenbank-Managementsystems. Postgres hat Pionierarbeit bei objektrelationalen Datenbankkonzepten geleistet, die jetzt Einzug in kommerzielle Datenbanken halten.

Protokoll

Damit Rechner im Dialog mit anderen Rechern die Daten richtig erhalten und auswerten k├Ânnen, m├╝ssen sie auf gemeinsame Regeln zur├╝ckgreifen, die sogenannten Protokolle. - Oft verwendete Kurzform von ├ťbertragungsprotokoll.

Provider

Als Provider bezeichnet man Anbieter verschiedener Dienste. Der bekannteste ist der Internet-Provider der den Zugang zum Internet erm├Âglicht.

Proxy

Ein Proxy oder genauer Proxy-Server ist ein Cachespeicher f├╝r Internetzugangs-Systeme, der h├Ąufig angeforderte Webseiten und FTP-Bereiche zur Entlastung der Internetverbindungen zwischenspeichert, damit diese nicht jedesmal neu vom Ursprungsserver ├╝ber das Internet geholt werden m├╝ssen.

Quellcode

Textform einer Programmiersprache (auch HTML). Klicken Sie mal mit Ihrer rechten Maustaste und w├Ąhlen Sie "Quelltext anzeigen" oder "View Source", was dann erscheint, ist der Quellcode einer Webseite.

RAID

Abk├╝rzung f├╝r Redundant Array of Independent Disks - Ein RAID-System ist in der Lage Daten redundant zu speichern

RAM

Random Access Memory - Bezeichnet ein Speichermedium, das sowohl f├╝r Lese- als auch Schreibzugriffe geeignet ist.

Reboot

Neustart des Servers.

Registrar

Ein Anbieter, die sich auf die Registrierung von Domain-Namen beim InterNIC spezialisiert hat.

Remote Acces

Englische Bezeichnung f├╝r entfernten Zugriff - Fernsteuerung eines Rechners oder Servers ├╝ber Netzwerk oder Datenfern├╝bertragung. Viele Remote-Access-Zugriffe dienen der Pflege und Wartung der Rechner.

Reseller

Reseller sind eigenst├Ąndige Wiederverk├Ąufer von Produkten und/oder Internetdiensten.

RIPE

Abk├╝rzung f├╝r R├â┬ęseaux IP Europ├â┬ęenne - Europ├Ąisches TCP/IP-Netz, das von EUnet betrieben wird und bestimmte zentrale Koordinierungsaufgaben ├ťbernimmt.

Robots

Programme, die Aufgaben automatisch und systematisch erledigen. Ihre Aufgabenbereiche sind recht umfangreich - z. B. als Suchroboter im Internet, wo sie Web-Seiten durchk├Ąmmen und alle gesammelten Informationen an eine Suchmaschine liefern.

Router

Englische Bezeichnung f├╝r Wegweiser / Vermittlungs-Rechner, die als Schaltstellen von Netzen arbeiten. Das Internet etwa kennt keine Direktverbindungen zwischen den Zielrechnern und deshalb erfolgt der Versand von Daten ├╝ber Router - und zwar anhand der Adresse eines routerf├Ąhigen Protokolls (wie zum Beispiel TCP/IP) in kleinen Paketen ├╝ber unterschiedliche Wegstrecken. F├╝r den jeweils zeitlich und entfernungsm├Ąssig g├╝nstigsten Weg entscheidet sich der Router.

Server

Zentraler Rechner in einem Netzwerk, der den einzelnen Arbeitsstationen (auch Clients genannt) Daten, Speicher und Ressourcen zur Verf├╝gung stellt. Auf einem Server ist auch das Betriebssystem des Netzwerks installiert.

Setup

Englische Bezeichnung f├╝r die Installation von Programmen.

Shell

Bestandteil eines Betriebssystems oder eines Programms, das als Schnittstelle zwischen User und Rechner die Bedienung vereinfachen soll.

Sitemap

Ist die aufgegliederte Darstellung aller Seiten einer Webseite.

Spam

Von SPAM sprich man, wenn eMails an Empf├Ąnger-Adressen verschickt werden, dessen Eigent├╝mer diese eMails unerw├╝nscht erhalten. Das Versenden von Spam-Mails ist gesetztlich verboten und kann schnell zu einem Gerichtsverfahren f├╝hren.

SQL

Abk├╝rzung f├╝r Structured Query Language - Von IBM entwickelte Abfragesprache f├╝r relationele Datenbanken. Diese Sprache ist mit HTML und XML kompatibel.

SSH

Abk├╝rzung f├╝r Secure Socket Shell ist ein Protokoll bzw. Implementierung dieses Protokolls, das den sicheren Zugriff auf einen im Netzwerk angeschlossenen Rechner, sowie eine gesicherte Daten├╝bertragung erm├Âglicht.

SSL

Abk├╝rzung f├╝r Secure Socket Layer - Transportprotokoll im Internet, das zum Beispiel Homepages oder eMails eine sicherere ├ťbertragung erm├Âglicht.

Subdomain

Eine Domain unter einer Domain - z.B. http://name.ihreDomain.de

Switch

Die englische Bezeichnung f├╝r "Schalter" steht f├╝r einen Netzwerkverteiler, der in der Lage ist, zwei oder mehrere Computer, die sich in einem Netzwerk befinden, direkt miteinander zu verbinden, ohne das restliche Netzwerk zu belasten.

TLD

Abk├╝rzung f├╝r Top Level Domain sind die am h├Ąufigsten vorkommenden Domains, allen voran .com f├╝r kommerzielle Dienste, .net f├╝r Internetdienste, .org f├╝r nichtkommerzielle Organisationen, .edu (education) f├╝r Schulen, Universit├Ąten und andere Bildungsst├Ątten.

Transfervolumen (Traffik)

Transfervolumen ist die Datenmenge, die zwischen zwei Systemen ausgetauscht wird. Speziell in Bezug auf das Webhosting bezieht sich der Traffic auf den Datentransfer, der durch einen Account verursacht wird. Datentransfer entsteht bei folgenden Aktionen: 1. surfen auf Ihrer Webseite 2. Daten per FTP hoch- und runterladen 3. eMails versenden und empfangen

Unix

Komplexes mehrbenutzerf├Ąhiges Multitasking-Betriebssystem, das 1969 im universit├Ąren Umfeld entstand. Es gibt heute davon zahlreiche kommerzielle Auspr├Ągungen, etwa von der Firma Sun, Silicon Graphics oder SCO Unix. Unix wird vor allem auf Servern und Hochleistungs-Rechnern eingesetzt.

Up- / Downgrade

- Unter Upgrade versteht man den Wechsel von einem kleineren Webspace-Paket auf ein gr├Â├čeres Webspace-Paket. - Unter Downgrade versteht man den Wechsel von einem gr├Â├čeren Webspace-Paket auf ein kleineres Webspace-Paket.

Upload

Upload bedeutet hochladen - das Hochladen beschreibt den umgekehrten Vorgang wie Download, d.h. den Transfer vom eigenen Rechner (Local Host) zum fremden Rechner (Remote Host).

URL

Abk├╝rzung f├╝r Uniform Resource Locator. Eine Internet-Adresse wie zum Beispiel http://www.hosterplus.de!

Virtueller Server

Auf einem realen Server (Hardware) wird ein virtueller Server eingerichtet. In diesem Fall teilt man sich die Hardware mit mehreren Usern (Mietern) eines virtuellen Servers.

Virus

Als Virus bezeichnet man Programme, die einzig und allein einen Zerst├Ârungszweck verfolgen. Sie k├Ânnen Rechner zerst├Âren oder aber auch ganze Netzwerke lahm legen. Computerviren gibt es in verschiedensten Formen und Arten, die unterschiedliche Folgen nach sich ziehen.

VPN

Abk├╝rzung f├╝r Virtual Private Network - Das Internet ist grunds├Ątzlich ein ungesch├╝tztes Netz, in dem die ├╝bertragenen Daten abgeh├Ârt oder manipuliert werden k├Ânnen. Durch den Einsatz von VPN wird ├╝ber das Internet zwischen spezifizierten Rechnern oder Netzwerken ein sicherer Kommunikationskanal aufgebaut. Die Informationen werden in diesem Tunnel verschl├╝sselt transportiert und somit vor Fremdzugriffen gesch├╝tzt ├╝bertragen.

Webalizer

Der Webalizer ist ein Programm, welches die Zugriffe auf Ihre Webseite aufzeichnet, diese auswertet und Ihnen entsprechend grafisch & textuell darstellt. Die ermittelten Ergebnisse k├Ânnen Ihnen z.B. behilflich sein, festzustellen, welche Inhalte Ihrer Webseite besonders interessant f├╝r viele User sind bzw. welche sehr uninteressant sind. Oder auch wieviele Benutzer an einem Tag oder Monat Ihre Webseite besucht haben.

Webmail

Mit dem Webmail-Interface haben Sie die M├Âglichkeit, Ihr Postfach ├╝ber einen Internet-Browser zu nutzen. So k├Ânnen Sie weltweit von jedem Rechner mit Internetzugang die Nachrichten in Ihrem Postfach lesen, beantworten, l├Âschen oder neue Nachrichten versenden.

Webmail

Mit dem Webmail-Interface haben Sie die M├Âglichkeit, Ihr Postfach ├╝ber einen Internet-Browser zu nutzen. So k├Ânnen Sie weltweit von jedem Rechner mit Internetzugang die Nachrichten in Ihrem Postfach lesen, beantworten, l├Âschen oder neue Nachrichten versenden.

Webserver

Man unterscheidet physische und virtuelle Webserver. Bei einem physischen Webserver handelt es sich um ein Rechnersystem, das ├╝ber eine st├Ąndige Internet-Anbindung verf├╝gt, mindestens eine eigene IP-Adresse besitzt und jedem via Internet anfragenden Rechner die zur Ver├Âffentlichung bestimmten Informationen, also Webseiten und ├Ąhnliches, zur Verf├╝gung stellt. Ein physischer Webserver kann dar├╝berhinaus mehrere virtuelle Server mit und ohne separate IP-Adressen enthalten, die durch die Einsparung eigener Hardware und Infrastruktur kosteng├╝nstiger sind.

Webspace

Webspace bezeichnet im allgemeinen einen virtuellen Server mit einer begrenzten Festplattenkapazit├Ąt, die oftmals auf 1 MB bis 1000 MB beschr├Ąnkt ist.

Webspace

Webspace bezeichnet im allgemeinen einen virtuellen Server mit einer begrenzten Festplattenkapazit├Ąt, die oftmals auf 1 MB bis 1000 MB beschr├Ąnkt ist.

Wildcard

Mit der Wildcard-Funktion werden Anfragen an nicht-definierte Subdomains an ein Verzeichnis auf Ihrem Webspace weitergeleitet. Die Konfiguration von eingerichteten Subdomains bleibt bestehen.

www

Abk├╝rzung f├╝r World Wide Web - das im Sprachgebrauch h├Ąufig mit dem Internet selbst gleichgesetzt wird. Hierbei werden den Domains/Subdomains einzelne Homepages im Internet zugeordnet, die wiederum aus einzelnen (Web-)Seiten bestehen. Das Betrachten dieser Seiten mit einem Web-Browser und das Anw├Ąhlen von Links (Verweisen auf andere Seiten) wird als Surfen bezeichnet.

WYSIWYG

What You See Is What You Get (Sie erhalten, was Sie auf dem Bildschirm sehen). In eine Software eingebettete grafische Benutzeroberfl├Ąche (siehe WYSIWYG-Editor)

WYSIWYG-Editor

Programm zur Erstellung von Webseiten, das dem Benutzer gestattet, Objekte mit Hilfe einer grafischen Benutzeroberfl├Ąche direkt auf der Seite zu platzieren, ohne den entsprechenden HTML-Kode manuell eingeben zu m├╝ssen.

Meinungen der Kunden

09.08.2014 starstarstarstarstar
Bis sehr zufrieden. Alles wunderbar geklappt. Super Unterst├╝tzung

08.03.2014 starstarstarstarstar
Super Dienstleister! zu jeder Tageszeit erreichbar!

27.02.2014 starstarstarstarstar
Prima Service!

04.11.2012 starstarstarstarstar
Vielen Dank f├╝r die promte und unkompizierte Unterst├╝tzung.

04.07.2012 starstarstarstarstar
Hammer Support, Immer erreichbar, SUPER leistung ! Weiter so !

Online Mittarbeiter